Konzepte

Tafel

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Kinder. Unsere Schule ist ein Ort sozialen Handelns und Lernens, an dem Schüler Kulturtechniken im Bereich Rechnen, Schreiben und Lesen erlernen. Zudem werden sie zu sinnvollem Umgang mit technischen Medien angeleitet.

So ausgerüstet sollen sie ihre Umwelt bewusst erleben und gestalten. Musische und motorische Erfahrungen unterschiedlicher Art wecken und fördern Bewegungsfreude und Kreativität.

Wir wollen Lernfreude und Leistungsbereitschaft stärken.

Dies alles findet im Rahmen einer Sozialerziehung statt, die Selbstbewusstsein entwickelt, Leben in einer Gemeinschaft übt, Akzeptanz und Toleranz fordert und Gewalt ablehnt.

Durch das soziale Umfeld unserer Schule ergeben sich besondere Aufgaben und Chancen für unsere Arbeit: Kinder und Lehrer lernen fremde Denk- und Handlungsweisen kennen, in ihrer Andersartigkeit und Vielfalt verstehen und schätzen. Interkulturelles Denken und Handeln wird praktisch erlebt. Durch diese Vielfältigkeit entstehen jedoch Konflikte und Spannungen, deren Abbau für uns eine wichtige Aufgabe darstellt.

Wir reagieren außerdem auf die Veränderungen im familiären Umfeld unserer Schüler. Wir wollen in Zusammenarbeit mit den Eltern den Kindern Rückhalt und Geborgenheit geben und sie zu vertrauensvollem Umgang mit Gleichaltrigen und Erwachsenen führen. Wir erziehen zu natur- und umweltbewusstem Verhalten, um Verantwortung für das natürliche Umfeld zu entwickeln. Durch Aufgaben, die für die Klassengemeinschaft übernommen werden, erziehen wir die Kinder zu rücksichtsvollem Verhalten und fördern Selbstständigkeit im Erledigen dieser Aufgaben.

Text im Bild aus: Pixi-Serie 188 - Nr. 1691