L.I.D.A. – Lernen im digitalen Alltag

Seit 2017 ist unsere Schule Teilnehmerin am bundesweiten Netzwerk „bildung.digital – Netzwerk ganztägig bilden“.

Auf mittlerweile zwei Veranstaltungen in Berlin und Würzburg gab es reichhaltigen Austausch zwischen Schulen aus ganz Deutschland. Von der Grundschule bis zum altsprachlichen Gymnasium waren alle Schulformen vertreten.

Kursschnuppertage am 27. und 29. November

Auch in diesem Halbjahr haben wieder alle Kinder die Möglichkeit, sich an zwei Nachmittagen andere Kurse als den eigenen anzusehen. Damit fällt die Wahl für das nächste Schulhalbjahr leichter!

Auch Kinder, die aktuell keine Kurse besuchen, dürfen natürlich mitmachen. Bitte bringt eine Erlaubnis eurer Eltern mit, dass ihr am Montag und/oder Mittwoch ausnahmsweise bis um 16 Uhr in der Schule bleiben dürft. Oder kommt gemeinsam mit euren Eltern – die sind nämlich auch herzlich eingeladen zu kommen.

Aus der Aktiv Wohnen – Ehrung der Streitschlichter

Im September ist die Grundschule Rahewinkel für ihr Engagement im Bereich der Streitschlichtung geehrt worden.

Die Streitschlichter haben einen Film gedreht, den alle auf unserer HOMEPAGE

www.grundschule-rahewinkel.hamburg.de anschauen können.

Auf dem Bild sieht man in kreisförmiger Anordnung alle Kinder, die an unserer Schule zu Streitschlichtern ausgebildet worden.

Auf dem unteren Bild sieht man Emilia, die den Scheck mit 1000 € für die Schule und unser neues Schulschild in den Händen hält.

Unsere Streitschlichter gewinnen 1000€

Ab sofort dürfen wir uns jetzt auch Streitschlichtungsschule nennen!

Die Streitschlichter haben 1000€ mit ihrem Film für die Schule gewonnen und natürlich die Auszeichnung „GOOD PRACTISE“ erhalten.

Ein herzlicher Dank geht an Alex Bendler und Leo Upano, die unsere Streitschlichter ausbilden und mit ihrem Engagement für diese Auszeichnung gesorgt haben.

Liebe Streitschlichter, ihr seid Super!!!

Aus der Aktiv Wohnen – Schulbrief zum Neubau

Liebe Anwohner der Grundschule Rahewinkel,

der Neubau unserer Schule läuft ja nun schon geraumer Zeit. Es ist uns natürlich bewusst, dass die Bauarbeiten eine immense Belastung für Sie als Anwohner darstellen. Lärm, Staub und vielfach auch Samstagsarbeit gehören zu den Auswirkungen des Neubaus. Wir können Ihnen nur versichern, dass wir dies sehr bedauern und dass es endlich einen klaren Plan zur Beendigung der Bauarbeiten gibt:

Auf der letzten Baubesprechung ist uns mitgeteilt worden, dass die Arbeiten Mitte Dezember abgeschlossen sein sollen. Anschließend erfolgt die Übergabe des Baus. Wir gehen davon aus, in den ersten Februarwochen in die neue Schule einziehen zu können.

Der ursprüngliche Umzugstermin – Ende September – konnte auf Grund von Insolvenzen beauftragter Firmen und eines erheblichen Wasserschadens leider nicht gehalten werden.

Ich hoffe, dass die zuletzt dargelegte Bauplanung erfolgreich umgesetzt werden kann, sodass ein Ende der Lärmbelästigung abzusehen ist.

Schon an dieser Stelle bedanke ich mich für Ihre Geduld und für die von Ihnen gelebte Ausdauer. So tragen Sie dazu bei, dass die Mümmelmannsberger Kinder ab dem nächsten Kalenderjahr eine moderne und schöne neue Schule besuchen können.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Dirk Erdmann

(Schulleiter)

Aus der Aktiv Wohnen – MINITHON  an der Grundschule Rahewinkel

Am 12.9.2017 war es wieder soweit. 300 Schüler der Jahrgänge 1 bis 4, Pädagogen und Eltern standen um 14:30 Uhr am Start zum jährlichen Mini-Marathon, dem Spendenlauf, bei dem jeder mitlaufen kann. Dieses Ereignis ist das erste sportliche Highlight, denn selbst, wenn jemand noch keinen Sponsor gefunden habe, es findet sich auf die letzte Minute immer Big Otto. Die Sponsoren stehen häufig am Rand, mit Getränken und aufmunternden Worten alle Läufer zu Höchstleistungen anfeuernd.

Es ist kaum zu glauben, wie flink die kleinen Beine Runde um Runde über den Sportplatz und den Schulhof laufen,  immerhin sind es pro Runde 650 m. Wer nicht läuft, der geht ein Stück, das ist erlaubt.

Die Eltern backen Kuchen und reichen Getränke und sorgen so für das leibliche Wohl.

Wie in jedem Jahr, finanzieren wir das letzte sportliche Event im Schuljahr – die Sporttage – mit dem erlaufenen Geld und eine Hälfte des Geldes spenden wir einer gemeinnützigen Einrichtung im Stadtteil.

Obwohl das Wetter in diesem Jahr nicht so gut mitgespielt hat und der Minithon bereits um 15:30 Uhr enden musste, war es ein tolles Erlebnis.

Wir danken allen Beteiligten für ihren Einsatz.